Das Wesentliche in der Achtsamkeitspraxis.

vielleicht ist es das wesentlichste in der achtsamkeitspraxis, dinge einmal einfach nur wahrzunehmen.
keine bewertung in gut oder schlecht, richtig oder falsch. es ist, einfach nur so, wie es ist.
normal poppen mit dem erleben sofort verknüpfte emotionen auf. wut, trauer, ohnmacht, und klar, auch freude.
unsere achtsamkeit hilft uns klarer, unvoreingenommener zu sehen. und stück für stück, uns wieder nahe zu kommen. zu erkennen, welche muster und glaubensysteme in uns wirken. uns in rollen gefangen halten, die uns nicht mehr passen, nicht gut tun, einengen.
bist du bereit frei zu sein?
viel freude dabei.
denk daran, im grunde ist alles liebe. auch das was vermeintlich erstmal als gegenteil ums eck kommt und stress macht. und eigentlich nichts näher liegt, als wie es in die alte schublade zu stecken und mit kampf zu reagieren.
wer ist stärker? geh mal einen anderen weg. bald ist weihnachten. nicht nur deshalb, wegen dir, du bist es wert!
namaste.
#wannstrahlstdu #dasbesteindir
Alexander Prier. Künstler – Coach
#WAS #wahrnehmung #achtsamkeit #selbstbewusstsein

IMGP9514


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s