Love Jam „Ein kleiner Schritt zur Erleuchtung“

 

Ein kleiner Schritt zur Erleuchtung – We are all looking for love.
Meditation – Gespräch – Extase.
Diesen Freitag Love Jam w/ Ata (Robert Johnson) Ali Philipp Mario Heiko Herbert
ab 22 Uhr Meditation und (Klang-)Kunst mit Heiko Herbert & Alexander Prier
ab 23 Uhr Podiumsdiskussion Thema „Love im Club“? mit Ata, Johannes und Ali
ab 0 Uhr Party mit Ata

Ob Du willst, oder nicht, eigentlich sehnen wir uns alle nach Liebe. Bewusst, unbewusst, (i)legal, egal. Es gibt viele Wege nach Rom. Meditation, Sex, Yoga, Arbeit, Tanzen, Essen, Drogen, jede Art von Anerkennung. Von unserem Umfeld, vor allem aber wenn wir den Moment so annehmen wie er ist. Dann sind wie eins. Mit dem Partner, der Aktivität, der Asana, der Pasta, dem Atem, der Musik, dem Club.

Wieso gelingt es vielen gerade im Nachtleben diese Einheit zu berühren und sich Selbst zu erfahren? Was hat es mit der Liebe im Club auf sich? Gibt es am Ende einen Grund, warum sich die Veranstaltung Love Jam nennt? Wie ist es um die Love für die Künstler und Veranstalter bestellt. Man mag es kaum glauben, aber das Putzpersonal bekommt oft einen besseren Stundenlohn, als die Kreativen die aktiv an der Clubnacht beteiligt sind. Und die Putzfrau ist sicher nicht überbezahlt.

Du siehst, wir betreten am Freitag einen spannenden Kommunikations-Raum.

Doch der Reihe nach:

Um 22 Uhr geht die Love Jam los:
Meditation und (Klang-) Kunst mit Heiko Herbert und Alexander Prier.

Ohne Drogen, nur durch Klang machen wir uns leer und offen für eine tiefe Erfahrung unserer Selbst. Wie einfach und kraftvoll dieser Weg ist, zeigt der Erfolg dieser Meditationsreihe im Kulturspeicher. Beim letzten mal liessen sich über 60 Besucher auf die Reise ein und von dem Klang ihrer Selbst berühren. Kommt bitte pünktlich während der Medition kann man raus, aber nicht rein. Infos zu Heikos intuitiven Besang findest Du hier: https://www.meine-seele-singt-fuer-dich.de

Zwei Beispiele der Klangmeditation, einmal mit Worten von Eckhart Tolle und einmal pur findest Du hier:

https://www.youtube.com/watch?v=MwpQdeJajzA
https://www.youtube.com/watch?v=p0rg6Tx7X6w&t=66s

Von 23 – 24 Uhr geht es mit einer Podiumsdiskussion zu dem Thema weiter. Was ist „Love im Club“?

Ata beschreibt in dem Video einen Weg in die Einheit, den durch Drogen. „Den Moment, diese Erfahrung sollte jeder einmal haben.“ Doch sind Drogen der einzige und nachhaltigste Weg sein Potential zu erfahren? Oder nur einer von Vielen und unsere Aufgabe dieses Aufgehen im Moment in allem zu erkennen?

Neben Ata Macias stellen sich Johannes Suckfüll und Alexander Prier Euren Fragen.

Ata ist Gründer des Robert Johnson Offenbach (seit vielen Jahren einem der besten Clubs weitweit), der Musiklabels (Playhouse, Klang, Ongaku, LARJ), des Plank und einiger weiterer Projekte. Das Frankfurter Museum Angewandte Kunst widmete Ata im Jahr 2014 eine Ausstellung unter dem Titel Give Love Back. 2017 begleitete ihn Regisseur Romuald Karmakar für die Kinodokumentation „Denk ich an Deutschland in der Nacht“.

Johannes ist seit AKW Tagen ein Würzburger Szeneurgestein, kennt die Wege der Betäubung und der Entsagung. Seit einigen Jahren hilft er uns dabei, unsere Nachbarn nicht mehr essen zu müssen. „Don’t eat your neighbours“ DEYNcatering ist der Name seiner Firma für vegan/ vegetarisches Essen. (http://www.deyn-catering.de) Mit Ali verbindet ihn neben der Liebe zur Musik vor allem auch die Liebe zu sich Selbst.

Ali ist der dienstälteste Veranstalter und DJ unserer Würzburger Szene. Er spielte neben heutigen Stars der elektronischen Musikszene wie Ricardo, Luciano, DJ Koze, Âme, Raresh, Soundstream und brachte viele von Ihnen auch als Gäste nach Würzburg. Anfang des Jahrtausends war er Herausgeber von zwei überregionalen Musikmagazinen und schrieb in seiner Rubrik „Out of the Box“ über ein nachhaltiges, bewusstes Leben. Seine Vision ist, Menschen einen Raum zu öffnen, in denen sie Kraft tanken und ein Bewusstsein ihrer Selbst erlangen können. Heute läd er als Coach Menschen und Teams ein, ihr Potential zu leben. „Wie wäre es einmal den Stress hinter Dir zu lassen, den Erwartungen, Drogen, Sex Dir machen und einfach Sex mit dem Moment zu haben? www.alexanderprier.de

Ab 0 Uhr folgt die Extase. Party auf zwei Areas. Oben spielen Ata, Philipp, Mario und Ali „all about House Music“.
Unten servieren die beiden Chefköche Johannes Suckfüll und Souljacker feinste Soul und Funk Sounds.

Noch Fragen?
Viel Spaß! Wir freuen uns auf Dich!

„… ein kleiner Schritt zur Erleuchtung. Den Moment, diese Erfahrung sollte jeder einmal haben. Wenn er den Moment spürt, was auf einmal die Musik mit ihm macht, wie er von der Musik weggetragen wird.“ (Ata)

#selbstbewusstsein #einheit #meditation #wannstrahlstdu #mdma #achtsamkeit #drogen #sucht #suche #freiheit #moment #sex


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s