Der Özil in Dir.

hey freunde, gerade bin ich über folgenden interessanten artikel gestolpert. eigentlich hängt mir das özil thema genau wie das geeiere der fußballmannschaft ja zum hals raus. aber der faz bericht inspirierte für folgende zeilen…:

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/deutsches-team/reaktion-auf-erdogan-fotos-symbole-deutschen-scheiterns-15668200.html

so ändern sich die perspektiven. einmal der gefeierte held, weil man sich als erster türkischstämmiger spieler entschieden hat für die deutsche nationalmannschaft zu spielen und jetzt der buhmann, das symbol des scheiterns.
was ist richtig, was ist falsch?
prinzipiell vielleicht öfter den ball flach zu halten.

und wie wäre es auch mal zu seiner meinung zu stehen… oder entscheidet man sich nur für eine mannschaft (die deutsche), weil die erfolgsaussichten (auf teilnahme an den turnieren und titel) höher waren. wieso kann man nicht auch dazu stehen? eine ansage „ich spiele nur für D weil ich weltmeister werden wollte“ ist doch ehrlich und in zeiten, in denen jeder nur den eigenen vorteil zu suchen scheint einfach nur ein spiegel für die gesellschaft. ich bin mir sicher, das polarisiert erst mal, über kurz oder lang wird diese ehrlichkeit aber auch akzeptiert werden und als zeichen von stärke, von authentizität gedeutet.

was hat man als fußballer für aufgaben? gut fußball spielen, oder politik machen? authenisch sein! denn nur dann kannst du dein volles potential abrufen.

erinnert sich eigentlich noch jemand an sebastian deisler? das jahrhunderttalent, das grandios an den erwartungen des aussens scheiterte. „eigentlich wollte er immer nur fußball spielen.“ verrat er uns, als er das handtuch schmiss.

wieso schaffen es die „helden unserer heutigen zeit“ auch heute nicht?

vielleicht weil sie keine helden sind? spätestens nach ihrer karriere zeigt sich die diskrepanz aus anspruch und realität.

und was ist die lösung?

steh zu dir. und nimm dich nicht so wichtig. im erfolg, wie im scheitern. das leben geht weiter, ob du dich dagegen wehrst, oder mit der welle surfst… das zweite macht mehr spaß! und ist der weg des erfolges. im sport, der politik und vor allem in deiner eigenen (inneren) integration. es kann nicht immer alles rund laufen.
kein problem, nicht verzagen, ali fragen.
nimm einfach wahr was los ist und was es für die integration deiner eigenen unterschiedlichen persönlichkeitsanteile braucht. hier tanzt gerne auch mal was aus der reihe. oder? 😉

Willkommen in der hohen Kunst der (Selbst) Wahrnehmung.

ALEXANDER PRIER
Natur | Künstler | Coach
„Jetzt und Hier, das Beste in Dir.“

Am Hausberg 36 | 97320 Mainstockheim bei Würzburg
09321 923170 | 0151 10 54 07 54

http://www.selbstbewusstsein.blog
http://www.facebook.com/kuenstlercoach

‘’’’’“‘’’’’’“‘’’’’“‘’’’’’“‘’’’’“‘’’’’’“‘’’’’“‘’’’’’“‘’’’’“‘’’’’’’’’’’“‘’’’’“‘’’’’’“‘’’’’“‘’’’’’’’“‘’’’’“‘’

 

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s