ONE WORLD. ONE LOVE. ONE HEART.

Hier der Link zur Meditation: https://youtu.be/nbMkxkevKWA

 

„ONE WORLD. ONE LOVE. ONE HEART.“
Gute Tage fangen mit Musik an! Die Tage wurden wir zu einer weltweiten Meditation eingeladen die am Sonntag 05.04.2020 frühs um 4.45 Uhr stattfand. In uns entstand die Idee für diese Einladung eine Meditation zu erstellen, mit der jeder etwas anfangen kann. Denn hinter all den Konzepten steckt ein wichtiger, wahrer Kern. Wir sollten uns wieder an das erinnern was wir eigentlich sind. Vor allen Begrenzungen, aller Enge und Angst. An diesem Sonntagmorgen gab es eine bestimmte, sehr machtvolle Sternenkonstellation. In erster Linie geht es erst einmal um Verbindung mit dir. Das Besondere ist, wenn auf der ganzen Welt Menschen zeitgleich meditieren, und in eine Zustand des Friedens hinein tauchen, wird es für diesen Moment Frieden geben. Es wird etwas gesät was auf jeden Fall aufgehen wird. In Dir. Um Dich. Lade es für dich ein. Frieden. Liebe. Leichtigkeit. Gelassenheit. Zufriedenheit. Freude. Was Du Dir aus der Tiefe deines Herzens ernsehnst. Diese Meditation ist unabhängig davon wirksam, ob Du an diesem magischen Sonntag Morgen dabei warst. Oder es an irgendeinen Tag nimmst um den Tag zu beginnen, ihn zu beenden, oder ganz einfach dann, wenn Dir danach ist. Es ist eine Ausrichtung. Ein Neustart. „Es gibt nur eine Welt und die ist in Dir!“ Was möchte ich in diese, meine Welt einladen? Was lasse ich los? Aus Liebe heraus. Der Liebe zu mir. Der Liebe zu dem was ist. Die Meditation geht 20 Minuten. Danach geht es einfach weiter mit Musik. Einem entspannten, die Sonne, den Morgen, den Moment begrüßenden DJ Set von Ali (DJ ALLis https://www.facebook.com/allisluv )
„Gute Tage fangen mit Musik an!“
Die Welt ist wundervoll. Du bist es auch.
Love, Eva und Ali.
Hier der Link zur Meditation: https://youtu.be/9cTlQnJC72U
Wenn Du Dich für unsere Arbeit als Coach interessierst, dann besuch uns doch einfach einmal hier: Eva Lara Gerhardt http://www.evalara.de Alexander Prier http://www.alexanderprier.de
Noch ein paar Infos zum Tönen.
Das Tönen ist eine Meditationsform die es jeden ermöglicht (vorausgesetzt er lässt sich darauf ein) die Wirkungen von Meditation sehr intensiv zu erfahren. Indem wir einen Ton machen, einen Ton aus uns entstehen lassen, sind wir direkt aus dem Kopf und im Moment. Ähnlich, nein sogar stärker als im Singen, weitet es unsere Bronchien, öffnet unser Herz und verbindet uns mit dem, auf das wir uns ausrichten. Das kann unser Partner sein, ein Projekt, eine Vision, Heilung, die Erde, die Menschen, oder eben ein Bild. Von dem hohen körperlichen und geistigen Nutzen für die Gesundheit (vor allem für die Lungen, das Herz, die Verdauung und das Immunsystem) einmal ganz abgesehen: Wir haben die Möglichkeit sehr einfach und sehr tief in das Kunstwerk einzutauchen. In das was uns die Schöpfung darin flüstern möchte. In den Anfangsminuten ist genügend Zeit die untenstehende Meditation zu lesen und dabei durchzuführen. Ab 12:35, nach dem zweimaligen Zimbelschlag, beginnen wir, wie der Wind zu tönen. Du kannst Dir vorstellen, Du bist ein Baum, der Wind bläst durch deine Krone und wehr alles davon, was nicht mehr dem Leben dient. Einige Minuten später beginnt das freie Tönen, Du kannst dem Ton (Klang)Raum geben, der in Dir ist. Am besten Du gibst erst einmal den Vocalen A-E-I-O-U-Ä-Ö-Ü Raum und geniesst einfach wo der Klang Dich hinträgt. Alles darf, nichts muss. Du kannst auch einfach in der stillen Betrachtung bleiben. Es ist eine Einladung Dich jetzt und hier so anzunehmen, wie Du eben gerade bist. Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das Beste was Du Dir und der Welt schenken kannst. Namaste.

 

 

oneheart_stüssy

Noch ein paar Infos zum Tönen.
Das Tönen ist eine Meditationsform die es jeden ermöglicht (vorausgesetzt er lässt sich darauf ein) die Wirkungen von Meditation sehr intensiv zu erfahren. Indem wir einen Ton machen, einen Ton aus uns entstehen lassen, sind wir direkt aus dem Kopf und im Moment. Ähnlich, nein sogar stärker als im Singen, weitet es unsere Bronchien, öffnet unser Herz und verbindet uns mit dem, auf das wir uns ausrichten. Das kann unser Partner sein, ein Projekt, eine Vision, Heilung, die Erde, die Menschen, oder eben ein Bild. Von dem hohen körperlichen und geistigen Nutzen für die Gesundheit (vor allem für die Lungen, das Herz, die Verdauung und das Immunsystem) einmal ganz abgesehen:
Wir haben die Möglichkeit sehr einfach und sehr tief in das Kunstwerk einzutauchen. In das was uns die Schöpfung darin flüstern möchte.
In den Anfangsminuten ist genügend Zeit die untenstehende Meditation zu lesen und dabei durchzuführen.
Ab 12:35, nach dem zweimaligen Zimbelschlag, beginnen wir, wie der Wind zu tönen. Du kannst Dir vorstellen, Du bist ein Baum, der Wind bläst durch deine Krone und wehr alles davon, was nicht mehr dem Leben dient.
Einige Minuten später beginnt das freie Tönen, Du kannst dem Ton (Klang)Raum geben, der in Dir ist. Am besten Du gibst erst einmal den Vocalen A-E-I-O-U-Ä-Ö-Ü Raum und geniesst einfach wo der Klang Dich hinträgt.
Alles darf, nichts muss. Du kannst auch einfach in der stillen Betrachtung bleiben. Es ist eine Einladung Dich jetzt und hier so anzunehmen, wie Du eben gerade bist. Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das Beste was Du Dir und der Welt schenken kannst. Namaste.

 

Hier der Link zur Meditation: https://youtu.be/9cTlQnJC72U

 

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s