Diese Erfahrung sollte jeder einmal machen…

Alexander Prier im Palaver mit Ata über die Bedeutung von Einheitserfahrung und (Selbst) Wahrnehmung, über #Extasy und über den Weg in die Freiheit…
Hey Freunde, nach einem Jahr Reifezeit geht nun endlich unser schon jetzt legendäres Ata Interview raus. Ata spricht über Ricardo’s erste Pille und wie wichtig er es für den Menschen erachtet, diese Einheit einmal zu erfahren. „Der größte Dienst den ein Mensch der Welt machen kann, ist sich Selbst zu erkennen.“ sagt der indische Weise Ramana Maharshi dazu.
Ich nenne es die Kunst der (Selbst) Wahrnehmung. Das ist der Fokus all meiner Begeisterung. Wenn man sich einmal wirklich bewusst erlebt hat, gibt es nichts mehr Wichtigeres. Doch bis es soweit kommt versuchen wir mit allen möglichen Ablenkungen diese Einheit zu erreichen, die schnell zu Süchten werden. Wenn wir einmal einen Geschmack der Einheit erfahren haben, wollen wir es wieder, mehr, stärker. Vielleicht kennst Du diese Suche, diese Sucht auch? Mehr Alkohol, stärkere Drogen, mehr Erfolg, besseren Sex. Die subtilste Sucht ist wohl die Arbeit und die Essenz von Allem ist Anerkennung. Selbst Meditation kann zur Sucht werden. Und zur Befreiung. Sucht, wenn wir auch hier nach mehr, besser, weiter streben. Dann steigen wir von einem Hamsterrad ins Nächste. Zur Befreiung, wenn wir lernen den Moment (und uns) so anzuerkennen und anzunehmen, wie er eben ist. Ohne Bedingung, unbedingt. Hier ist Hingabe. Und der direkteste Weg in das, was Ata beschreibt. Vielleicht ist dieser nüchterne Flash nicht immer so spektakulär, wie der durch die schnellen Lösungen. Drogen, Sex, Konsum… Aber kommt es darauf wirklich an? Brauchen wir immer das Drama? Im Positiven, wie im Negativen?
2007 bin ich aus einer tiefen Sinnkrise gut 800 km auf dem Jakobsweg gelaufen. Ohne jegliche Wandererfahrung und ohne eine einzige Blase. Dafür mit zwei wirklich spektakulären Einheitserfahrungen, die alle bis dato erlebten „Highs“ um ein Millionenfaches toppten. Wie sollte es anders sein, die ersten Jahre danach versuchte ich in allem diesen Geschmack wieder zu erfahren. Und ja, es gab spezielle Methoden, Meditationen, Museen, Kunstwerke die mich an diese Erfahrung des absoluten Schwingens, Strahlens, Seins, erinnerten. Doch wozu? Es war wieder nur eine Sucht. Ein neuer Wein in einen alten Schlauch. Statt Powersaufen geht es jetzt zum Poweryoga. Wunderbar! Sogar von der Krankenkasse bezuschusst.
Lange rede, ich komme auf den Punkt: Jede Einheitserfahrung ist Gold wert! Egal ob durch Meditation, Drogen, Liebe, Sex, Nahtod oder sonstwas. Beachte sie und befreie sie. Erkenne Dich vor all den Erfahrungen als eben diese Essenz. Diese Essenz ist immer im Flow, immer in Meditation, selbst wenn sie einmal traurig, abgefuckt, wütend, abgelehnt und nicht erfolgreich ist. Diese Annahme lässt den Druck aus dem Kessel und richtet Dich an dem aus, was Du wirklich bist. Unbedingte Freude, unbedingtes Strahlen, unbedingtes Sein. Jetzt meditierst du den Alltag. Wo findest Du sie? Immer Jetzt, immer hier, da ist das Beste von Dir!

Ja, klar, manchmal ist es schwer, das so anzunehmen. Selbst wenn man sich auf einer tiefen Ebene kennt, spielen die alten Muster und Verletzungen uns noch ihre Streiche. Bleib in dem was Du bist, diese ultimative Medizin lässt deine Probleme wie Eis in der Sonne schmilzen. Das braucht Übung und immer mal wieder Hilfe. Manchmal sitzen wir in einer dunklen Kammer, sehen kein Licht und sind einfach dankbar, wenn von oben jemand eine andere Perspektive hat und uns den Lichtschalter zeigt. Keine Sorge, es wirkt und macht Spaß. Meist zumindest…😉 Langfristig führt kein Weg daran vorbei.
Ich habe mir die letzten Jahre viele meiner Monster angeschaut. Es war nicht immer leicht aber immer befreiend. Manche schenkten mir schnell ihren Segen, manche waren und sind hartnäckiger. Doch wenn wir uns immer wieder bewusst machen, dass wir eigentlich vor all dieser über Jahrtausende angehäuften Scheisse sind, dass wir der Ursprung, der Nullpunkt, das Licht sind und all unsere Probleme nur noch zeitlich gebundene Schatten, dann sind wir an dem was man Freiheit nennt schon sehr nahe und beginnen das Hamsterrad des Karmas zu durchbrechen.
Doch sei achtsam. Wirkliches Annehmen, dh Wahrnehmen und Fühlen ist nicht nur die Lösung es ist auch eine Kunst. Verdrängung, ob durch Drogen, Arbeit oder sonstige Ablenkungen ist der andere Weg, nur kurzfristig leichter und auf Dauer nicht gesund.
Also komm in deine Natur und mach Dich frei!

In diesem Sinne.
Enjoy the video, enjoy yourself und enjoy auch deine Schatten. Nur Licht wäre langweilig… 😉 Jetzt, bei 35 Grad kannt Du das direkt erfahren. 🙂

ALL is #LOVE

PS: Passend zu genau diesem Thema: diesen Samstag, 28/7 ab 20 Uhr Love Jam w/ Soundstream, Tyler Pope (LCD Soundsystem, !!!) Ein Fest von Freunde für Freunde und natürlich mit einem ordentlichem Schuss #love…

Am Fr. 10.8. widmen wir uns dann im Museum im Kulturspeicher mal ganz bewusst der Hochzeit zwischen Kunst und Meditation…
https://www.facebook.com/events/536478510102711/

Und am Abend des 10. einer passenden Partymeditation:
A journey through 25 Y House & Techno „Meditation will manifest“
w/ Frank Skip Skipson ALL is Jolly Rodgers
https://www.facebook.com/events/204259416934829/

1000 Dank an alle wie auch immer Beteiligten, allen voran: Ata
Malo für das tolle Video, das fast ein Jahr reifen durfte, an Hansel Packi und seine Waldschänke Dornheim für den Raum, Südpol fürs Vorreiten.
Ricardo Villalobos Markus Mutzenbacher Johannes Suckfüll Ron Lang
Romy Via Snow Tyler Pope soundstream Hans Franz Albers Ti MK Philipp Glöggler Ulli Heinlein Frank Eckert Holger Späth

#meditation #achtsamkeit #feier #klang #klangmeditation #mystik #einheit #drogen #freiheit #WAS #Wahrnehmung #Achtsamkeit #Selbstbewusstsein #jetztundhierdasbesteindir

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s