Über die Niere, Programmierungen und das Fliessen.

„Das menschliche Gehirn ist zeitlebens umbaufähig, und es ist nie zu spät, sich aus diesen gebahnten Mustern des eigenen Denkens, Fühlens und Handelns wieder zu lösen. Eine Ent-Wicklung ist immer möglich.“ (G. Hüther)

In diesem interessanten Artikel widmet sich der Hirn- und Potenzialforscher Prof Hüther unseren Programmierungen. Er gibt uns Ansätze die uns in Verbindung mit unserem Potenzial und (unserem) Glück bringen:

https://www.derstandard.de/story/2000113370242/hirnforscher-kinder-machen-sich-aus-liebe-zu-eltern-selbst-ungluecklich

Ich erwähne ja gerne wie wichtig es ist, sich seiner Muster und Programme bewusst zu werden.

Warum? Ganz einfach, um sich frei zu machen. Um zu sich zu finden. Aus den Fußstapfen der Eltern herauszuwachsen und den eigenen Weg zu gehen.

Du wunderst Dich, warum Krankheiten vererbt werden und hast Angst die Seuchen Deiner Vorfahren auch zu bekommen?! Wenn Du unreflektiert die Muster Deiner Eltern übernimmst, dann bist Du auf dem besten Weg nicht nur die Welt genauso zu sehen. Sondern wirst auch von Deinem Körper auf die selbe Art und Weise eingeladen (durch Schmerz und Krankheit), Dir Zeit für Deine Verhaltensweisen zu nehmen.

Das ist keine Theorie, sondern erfahrene Praxis. Bis Mitte Zwanzig hatte ich mit vielen körperlichen „Konfrontationen“ zu tun. Ich hatte die schlimmste Akne die ich bis heute jemals gesehen habe (und genau in der Zeit einen Schulwechsel). Es gab nichts was mir half. Klar, denn ich fühlte mich in meiner Haut nicht wohl. Nicht nur so, wie es normal in der Pupertät ist, sondern so richtig. Dementsprechend reagierte mein Körper. Das setzte sich mit verschiedenen Kleinigkeiten so fort, bis ich vor 16 Jahren dann auf einmal mittten in der Nacht im Krankenwagen lag und mich in extremen Schmerzen wandt. Was war geschehen? Tags zuvor feierte ich auf Lovefamily Park. Keine Drogen und auch sogut wie kein Alkohol. Ich hatte zu wenig getrunken, und mich verkült. Dazu noch Stress, ich kam an dem Tag erst aus Barcelona zurück und hatte da ua auf einer Sonar Preparty gespielt. Stress, zuwening Flüssigkeit und Kälte, kein Wunder dass die Nieren streikten und mit richtig heftigen Schmerzen auf sich aufmerksam machten.

Was wurde von der Schulmedizin gemacht? Nichts. Man riet mir die Galle zu entfernen. „Für was ist die gut?“ „Für nichts, stresst nur.“ „OK, dann raus damit.“ (Im selben Jahr bekam auch mein Vater seine Galle entfernt.)

Jahre später kamen die Schmerzen wieder. Mit dem großen Unterschied, dass ich jetzt schon begonnen hatte, Bewusstsein für die Symptome meines Körper zu entwickeln. Ich konnte erkennen was der Schmerz mir sagen wollte. Er kam immer mal wieder, immer dann wenn sich das alte Muster zeigte und ich mich darin verwickelte. Immer weniger stark und immer seltener. Die letzten Schmerzen in den Nieren sind viele Jahre vergangen.

Für was steht die Niere?

Ich bin keine Freund von Verallgemeinerung, es geht immer darum individuell zu schauen was Thema ist. Die Focusing Therapie habe ich als sehr effektiven Weg kennen und lieben gelernt um zu erkennen, was der Körper mir bzw meinen Klienten sagen will.

Auch im Gang durch die Natur zeigen sich unsere Muster sehr klar. Das liegt an den neuen Perspektiven, der Weite, der Bewegung und der frischen Luft.

Ergänzend kann man auch in Büchern zb von Dalke (zb Krankheit als Weg) gute Impulse finden um selbst am Thema zu arbeiten. „Selbstreflexion hebt Dich auf den Thron.“ Für mich ging es bei der Niere, bzw den Nieren um Gefühle. Den Fluss der Gefühle. Das Fliessen. Um die Verbindung zwischen meinen männlichen Anteilen (die sehr ausgeprägt waren) und meinen Weiblichen (die ich erst wiederentdecken durfte.)

Im Endeffekt ist das ein großes Thema für uns alle. Das Ausbalancieren von Mann und Frau in uns selbst. Wenn uns das nicht gelingt fehlt uns etwas. Der stärkste Mann wird ohne weibliche Qualitäten wie Nächstenliebe, Empathie, Weichheit früher oder später brechen. Er wird das Weibliche in Affairen und wechselnden Partnerinnen suchen. Auch da wird er erfolgreich sein, da viele Frauen dieses Männliche suchen. Insgeheim hoffen sie, dass er mit und in ihnen sein Weibliches findet und sie ihn bekehren. Auch wenn jede Begegnung uns an uns selbst erinnert, man kann sich selbst immer nur ins sich selbst finden.

Und so bleibt er unglücklich, da er merkt, dass ihn alles Starke, aller Erfolg, alle Leistungen nicht wirklich befriedigen. Er wird irgenwann erkennen, das einzige was auf Dauer glücklich macht ist zu lieben. Das Weibliche im Gegenüber und in sich selbst. Außen und Innen!

Das selbe gilt für die Frauen. Auch sie brauchen die männlichen Anteile um zu bestehen. Um zu sich stehen zu können, es nicht immer allen recht machen zu müssen, Konflikte auszuhalten.

Wo stehst Du gerade? Welche Seite lebst Du stärker? Warum? Lehnst Du Anteile Deiner Eltern ab? Umso mehr wir ablehnen, umso stärker wirken sie in uns. Das wusste schon Yoda. Das Verharren auf der dunkle Seite ist keine Alternative, sie führt zu Leid, Schmerz, Ablehnung, Krankheit und Tod.

Schau doch einfach mal hin: Was ist da und will gefeiert werden?

Was ist verborgen und sehnt sich ans Licht? Hier lauert Dein Potential auf Dich!
Wo heben wir diese inneren Schätze? Immer im Moment. Das Beste in Dir ist Jetzt und Hier!

Ich bin dankbar, dass ich Dir auf dieser Reise helfen kann!

Das Coaching ist sowohl draussen im Freien, bei Dir zuhause, über Skype wie in einem geschützen Praxisraum möglich.

Nimm einfach Kontakt über a@alexanderprier.de oder 015110540754 auf und wir machen etwas aus. Der erste Termin ist zum kennenlernen und frei.

PS: Beim nächsten mal erzähle ich Dir, warum die Entgiftung so wichtig ist. Körperlich und mindestens genauso mental. Warum eines zum anderen gehört wie das Ei zum Huhn. Oder das Huhn zur Henne! 😉 Und warum jetzt genau der ideale Zeitpunkt ist mit dem Entgiften anzufangen. Bis dahin. Gehabt Euch wohl!

#hüther #hirnforschung #potenzial #muster #programmierungen #muster #programme #entgiftung #entgiften #spurwechsel #coaching #spurwechselcoaching #mann #frau #verbindung #vereimnigung #sex #potent

#mentaltraining #mentalestraining #mentalcoach #mentalcoaching #liebe #harmonie #niere #dasbesteindir #jetztundhier

Bild: Markus Ixmeier. Danke!

1kurs 437A6010

 

 

 

 

 

 


2 Gedanken zu “Über die Niere, Programmierungen und das Fliessen.

  1. Ich finde es wirklich erfrischend, wie du als Mann über solche (vielleicht weiblichen) Themen schreibst ohne viel Schmuschmu und schön sachlich.
    Ganz genau, Männer dürfen ihre weiblichen Seiten integrieren und werden für mich dadurch noch stimmiger und männlicher.
    Und wir Frauen dürfen endlich auch ins Tun kommen, ins Selbstbewusste, das Männliche leben.
    Das ist so wichtig und man löst somit automatisch auch einige Problemchen im Zwischenmenschlichen, in Partnerschaften.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s